Angebote zu "Kreislauf" (155 Treffer)

HERZ KREISLAUF Tee Filterbeutel 30 g - Versandk...
Empfehlung
2,78 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Details: PZN: 06862613 Anbieter: Bombastus-Werke AG Packungsgr.: 20St Produktname: HERZ-KREISLAUF-TEE BOMBASTUS Darreichungsform: Filterbeutel Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Nein Anwendungsgebiete: - Herzschwäche (leicht) - Druck- und Beklemmungsgefühl in der Herzgegend Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist. Überdosierung? Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Weißdorn und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: - Aussehen: strauchartiger Baum mit dornigen Zweigen, kleinen, tief gelappten Blättern und kleinen weissen Blüten. Die reifen Früchte sind leuchtend rot. - Vorkommen: Europa und Asien - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Procyanidine, Flavonoide (Vitexin, Hyperosid) - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte und Tinkturen von Blättern, Blüten und Beeren. Die Inhaltsstoffe bewirken eine leichte Steigerung der Herzleistung, indem die Schlagkraft erhöht wird und die Blutgefäße erweitert werden. Sie verbessern die Durchblutung des Herzmuskels und der Herzkranzgefäße. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. - Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn! - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Meine sanfte Medizin für ein starkes Herz
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.03.2017, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Herzerkrankungen, Bluthochdruck & Arteriosklerose natürlich behandeln, Autor: Rubin, Franziska (Dr. med.), Verlag: ZS Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: alternative Medizin // Ärztin // Ayurveda // behandeln // Beschwerden // Bestseller // Bluthochdruck // Cholesterin // Dr. med. // Ernährung // Franziska Rubin // Gefäße // Gesundheit // Hauptsache gesund // Hausmittel // Heilmittel // Herz // Herzerkrankung // Herzinfarkt // Herzkrankheit // Herzschwäche // Homöopathie // Krankheit // Kreislauf // Medizin // Naturheilkunde // Ratgeber // Rezepte // Schulmedizin // Therapie // TV Ärztin // TV Sendung, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 236 S., Hardcover, Surbalin, Seiten: 236, Format: 2.2 x 24.5 x 18.8 cm, Gewicht: 854 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
NIQUITIN Clear 21 mg transdermale Pflaster 7 St
Empfehlung
23,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Details: PZN: 02919670 Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG Packungsgr.: 7St Produktname: NiQuitin Clear 21mg Darreichungsform: Pflaster transdermal Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Kleben Sie das Arzneimittel auf eine saubere, trockene und unverletzte Hautstelle auf. Das Arzneimittel sollte 24 Stunden auf der Hautstelle bleiben. Vor dem Schlafengehen wird das Arzneimittel wieder entfernt. Vor einer erneuten Anwendung an der selben Stelle sollte eine Pause von 7 Tagen abgewartet werden. Für das Aufkleben günstige Körperstellen sind der Oberarm, der Schulterbereich oder die Hüfte. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 6 Monate angewendet werden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Übelkeit, vermehrtem Speichelfluss, Bauchschmerzen, Durchfall, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Schwindel, Hör- und Sehstörungen, Blutdruckabfall, Atemschwierigkeiten sowie zum Kreislaufkollaps kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff wird als Unterstützung zur Raucherentwöhnung eingesetzt, vor allem um Entzugserscheinungen zu mildern. Das Entscheidende dabei ist, dass das Nikotin nicht in Form einer Zigarette abgegeben wird. Dadurch können die nachteiligen Faktoren, wie die zusätzlich mit aufgenommenen Schadstoffe und der suchtfördernde Vorgang des Rauchens, ausgeschlossen werden. Durch langsame Verringerung der Nikotinmenge kann kontrolliert die Nikotinabhängigkeit beendet werden. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Herzinfarkt, der erst kurze Zeit zurückliegt (bis 3 Monate) - Prinzmetal-Angina (spezielle Form der Angina pectoris) - Schlaganfall, der erst kurz zurückliegt Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Angina pectoris - Herzschwäche - Herzrhythmusstörungen - Raynaud-Syndrom - Durchblutungsstörung der Hirngefäße - Durchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine) - Bluthochdruck - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), der mit Insulin behandelt werden muss - Schilddrüsenüberfunktion - Hauterkrankungen, die den ganzen Körper betreffen und/oder chronisch sind, wie z.B. Schuppenflechte, chronische Hautentzündungen und Nesselausschlag - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) Nichtraucher oder Gelegenheitsraucher sollten das Arzneimittel nicht anwenden. Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Jugendliche von 12 bis 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Nebenwirkungen, die speziell bei Nikotinabgabe mit Hilfe eines Pflasters auftreten: - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut an der Anwendungsstelle, wie: - Hautausschlag - Blasenbildung - Hautrötung - Juckreiz - Brennen auf der Haut - Nesselausschlag Beim Arzneimittel werden zahlreiche Nebenwirkungen angegeben. Dabei ist zu beachten: Grundsätzlich können unter der Behandlung mit diesem Arzneimittel ähnliche Nebenwirkungen auftreten wie beim Rauchen. Beschwerden, die auftreten, können auch durch den Entzug bedingt sein. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittel enthält einen Stoff, der bei Kindern zu schwersten Vergiftungen führen kann. Achten Sie deshalb ganz besonders auf eine sichere Verwahrung vor Kindern, auch bei evtl. Resten nach der Anwendung und Verpackungen. - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. - Rauchen sollte in jedem Fall vermieden werden, weil die medikamentöse Behandlung gestört wird.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Convallysan M
11,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Indikation Herz- und Kreislauf-Störungen, Durchblutungsstörungen, koronar, Altersherz, Ödeme, herzbedingt, Tachykardie, Herz- und Kreislaufschwäche Gegenanzeigen Convallysan M ist bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Arnica montana (Bergwohlverleih) oder andere Korbblütler nicht anzuwenden. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen und wegen des Alkoholgehaltes sollte das Arzneimittel bei Kindern unter 12 Jahren nicht, während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Nebenwirkungen Bei Einnahme eines Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend erschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und einen Arzt befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht hier aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Therapeuten. Dosierungsanleitung Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1 - 3mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt, Heilpraktiker bzw. Therapeuten erfolgen. Dauer der Anwendung Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne medizinischen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden Inhaltsstoffe: Wirksame Bestandteile Potenz Menge Arzneimittelbilder Adonis vernalis - 20,0 mg Herzschwäche Apocynum cannabinum Dil. D1 72,0 mg Herzschwäche mit Wassersucht, chronische Nierenentzündung mit Wassersucht, Brechdurchfall Arnica montana - 36,0 mg Blutungen aller Art, Myalgie nach Überlastung, Erkrankungen des arteriellen und venösen Systems Convallaria majalis Dil. D2 375,0 mg Herzrhytmusstörung, Herzschwäche Crataegus - 215,0 mg Herz- und Kreislaufstörungen wie Herzschwäche, Altersherz, Herzrhytmusstörungen, Angina pectoris und Störungen des Blutdrucks

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
NIQUITIN Clear 14 mg transdermale Pflaster 7 St
Bestseller
23,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Niquitin Clear 14 mg transdermale Pflaster Details: PZN: 02919664 Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG Packungsgr.: 7St Produktname: NiQuitin Clear 14mg Darreichungsform: Pflaster transdermal Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Kleben Sie das Arzneimittel auf eine saubere, trockene und unverletzte Hautstelle auf. Das Arzneimittel sollte 24 Stunden auf der Hautstelle bleiben. Vor dem Schlafengehen wird das Arzneimittel wieder entfernt. Vor einer erneuten Anwendung an der selben Stelle sollte eine Pause von 7 Tagen abgewartet werden. Für das Aufkleben günstige Körperstellen sind der Oberarm, der Schulterbereich oder die Hüfte. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 6 Monate angewendet werden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Übelkeit, vermehrtem Speichelfluss, Bauchschmerzen, Durchfall, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Schwindel, Hör- und Sehstörungen, Blutdruckabfall, Atemschwierigkeiten sowie zum Kreislaufkollaps kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff wird als Unterstützung zur Raucherentwöhnung eingesetzt, vor allem um Entzugserscheinungen zu mildern. Das Entscheidende dabei ist, dass das Nikotin nicht in Form einer Zigarette abgegeben wird. Dadurch können die nachteiligen Faktoren, wie die zusätzlich mit aufgenommenen Schadstoffe und der suchtfördernde Vorgang des Rauchens, ausgeschlossen werden. Durch langsame Verringerung der Nikotinmenge kann kontrolliert die Nikotinabhängigkeit beendet werden. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Herzinfarkt, der erst kurze Zeit zurückliegt (bis 3 Monate) - Prinzmetal-Angina (spezielle Form der Angina pectoris) - Schlaganfall, der erst kurz zurückliegt Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Angina pectoris - Herzschwäche - Herzrhythmusstörungen - Raynaud-Syndrom - Durchblutungsstörung der Hirngefäße - Durchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine) - Bluthochdruck - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), der mit Insulin behandelt werden muss - Schilddrüsenüberfunktion - Hauterkrankungen, die den ganzen Körper betreffen und/oder chronisch sind, wie z.B. Schuppenflechte, chronische Hautentzündungen und Nesselausschlag - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) Nichtraucher oder Gelegenheitsraucher sollten das Arzneimittel nicht anwenden. Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Jugendliche von 12 bis 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Nebenwirkungen, die speziell bei Nikotinabgabe mit Hilfe eines Pflasters auftreten: - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut an der Anwendungsstelle, wie: - Hautausschlag - Blasenbildung - Hautrötung - Juckreiz - Brennen auf der Haut - Nesselausschlag Beim Arzneimittel werden zahlreiche Nebenwirkungen angegeben. Dabei ist zu beachten: Grundsätzlich können unter der Behandlung mit diesem Arzneimittel ähnliche Nebenwirkungen auftreten wie beim Rauchen. Beschwerden, die auftreten, können auch durch den Entzug bedingt sein. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittel enthält einen Stoff, der bei Kindern zu schwersten Vergiftungen führen kann. Achten Sie deshalb ganz besonders auf eine sichere Verwahrung vor Kindern, auch bei evtl. Resten nach der Anwendung und Verpackungen. - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. - Rauchen sollte in jedem Fall vermieden werden, weil die medikamentöse Behandlung gestört wird.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Crataegutt 80 mg Herz - Kreislauf - Tabletten 1...
26,67 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 14064512 Crataegutt 80 mg Herz - Kreislauf - Tabletten 100 Stück Wirkstoff : Weißdorn-Blätter-, -Blüten-Trockenextrakt Anwendungsgebiete: Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie ausstrahlende Schmerzen in der Herzgegend, Atemnot oder Wasse ransammlungen in den Beinen auftreten. - Herzschwäche (mittelschwer) Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette Weißdorn-Blätter-, -Blüten-Trockenextrakt,Magnesiumdistearat,Talkum,Tita ndioxid,Eisen(III)-oxid,Croscarmellose natrium,Simeticon,Siliciumdioxid, hochdisperses,Lactose-1-Wasser,Macrogol 4000,Hy promellose,Cellulose, mikrokristalline,Methylcellulose,Saccharin natrium-2-Wasser,Sorbinsäure

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Coraunol M Tropfen 50 ml Tropfen
Topseller
18,64 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Coraunol M Tropfen – homöopathische Komplexmischung bei Herzbeschwerden Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen in Deutschland wie auch weltweit an erster Stelle der Todesursachen – allen voran die Erkrankung der Herzkranzgefäße. Mehr als 300.000 Menschen werden jedes Jahr wegen einer Herzschwäche ins Krankenhaus eingeliefert, weil sich bspw. die Pumpkraft des Herzmuskels stark verschlechtert hat. Begleitende Hilfe bei Herzinsuffizienz und Herzrhytmusst ö rungen Herzinsuffizienz, also eine Herzmuskelschwäche mit verminderter Pumpleistung des Herzens wie auch Herzrhytmusstörungen belastet viele Menschen– vor allem im Alter. Homöophatie kann auch hier helfen die Symptome abzuschwächen. Die hochkomplexe Mischung aus 14 verschiedenen Wirkstoffen macht Coraunol M Tropfen zu einer naturheilkundlichen Behandlungs-Alternative bei unterschiedlichsten Herzbeschwerden. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Organische, funktionelle und nervöse Herzerkrankungen, Herzrythmusstörungen, Herzschwäche, Angina pectoris, kardiale Angstzustände, Herzneurose, Kollapsneigung, Altersherz, kardial bedingte Ödeme, rheumatisch bedingte Herzerkrankungen, Arteriosklerose. Zusammensetzung: 100 g enthalten an Wirkstoffen: Strophanthus gratus Dil. D4 4,000 g Adonis vernalis Ø 0,020 g Convallaria majalis Ø 0,030 g Crataegus Ø 0,020 g Selenicereus grandiflorus Ø 0,030 g Kalmia Ø 0,030 g Natrium tetrachloro-auratum Dil. D5 0,010 g Cinchona pubenscens Ø 0,035 g Aurum jodatum Dil. D8 0,010 g Juni-perus communis Ø 0,030 g Salvia officinalis Ø 0,030 g Spigelia anthelmia Ø 0,020 g Theobrominum Natriumsalicylicum Dil. D1 0,100 g Camphora Dil. D1 0,070 g Sonstige Bestandteile: Ethanol, gereinigtes Wasser Enthält 34 Vol.-% Alkohol Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). Solange nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich um eine andere Erkrankung und nicht um die Erstverschlimmerung handelt, sollte das Arzneimittel vorsorglich abgesetzt und Rücksprache mit dem Therapeuten gehalten werden. Gegenanzeigen: Coraunol M darf bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder einen der sonstigen Bestandteile von Coraunol M nicht eingenommen werden. Das Arzneimittel soll bei Alkoholkranken nicht angewendet werden. Bei Leberkranken sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit einem Therapeuten eingenommen werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Therapeuten angewendet werden. Wechselwirkung mit anderen Mitteln: Wenn gleichzeitig andere Arzneimittel eingenommen werden oder vor Kurzem eingenommen wurden, ist vor der Einnahme Rücksprache mit dem Therapeuten zu halten, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dosierungsanleitung: Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 Mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1 bis 3 Mal täglich jeweils 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Die Tropfen können unverdünnt oder auf einem Teelöffel mit Wasser verdünnt eingenommen und einige Zeit im Mund belassen werden, bevor sie geschluckt werden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Aktivon Hevert Kreislauftropfen 50 ml
17,37 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 03816274 Aktivon Hevert Kreislauftropfen 50 ml Störungen des Kreislaufs können sich zum Beispiel bemerkbar machen in Form von Schwindel, Herzjagen, Müdigkeit, Antriebsschwäche, kalten Händen und Füßen oder Schwarzwerden vor den Augen. Die homöopathischen Wirkstoffe in Aktivon Hevert Kreislauftropfen helfen auf natürlich regulierende Weise bei schwächebedingten Kreislaufstörungen. Crataegus (Weißdorn) stabilisiert die Herztätigkeit, reguliert den Herzschlag und lindert Beschwerden wie verstärktes Herzklopfen oder leichten Druckschmerz. Camphora (Campher) wirkt vor allem auf die Muskulatur der Blutgefäße. In der Homöopathie ist es daher ein Standardmittel bei Kreislaufschwäche und niedrigem Blutdruck. Cola (Kolanuss) reguliert Kreislauf und Herzrhythmus. Bei Schwächezuständen wirkt es anregend. Kalium carbonicum (Pottasche) ist ein wichtiges Herz- und Stärkungsmittel. Sein Anwendungsspektrum reicht von schwachem Kreislauf und Herzschwäche bis hin zu körperlichen Erschöpfungszuständen.

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Apozema® Blutniederdruck-Tropfen Nr. 11
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete: Zur Anregung der Selbstheilungskräfte gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild bei niedrigem Blutdruck oder leichteren Kreislaufbeschwerden mit Schwindel und Kollapsneigung, unregelmäßigem Puls und Ohrensausen. Eigenschaften der Inhaltsstoffe: Kalium carbonicum (Kaliumcarbonat): Zum Arzneimittelbild gehört das Gefühl der Schwäche und Erschöpfung mit Schwitzen sowie Herzerkrankungen. China (Chinarinde) hat als Arzneimittelbild allgemeine Schwäche, Ohrensausen und Schwindel. Chininum arsenicosum (Chininarsenit) wird bei Kreislaufschwäche zum Beispiel in der Rekonvaleszenz eingesetzt sowie bei Blutarmut und schwächenden Krankheiten. Convallaria (Maiglöckchen): typisch sind Herzklopfen und schneller, unregelmäßiger Puls. Crataegus (Weißdorn) ist ein klassisches Herzmittel mit Wirkungsrichtung Herz, Kreislauf und Blutdruckregulation. Im Arzneimittelbild zeigt sich unregelmäßiger Puls, Beklemmung in der Brust und Druckgefühl am Herzen. Laurocerasus (Kirschlorbeer): Das Arzneimittelbild zeigt flachen, unregelmäßigen Puls und Herzschwäche. Zum Arzneimittelbild von Oleander (Rosenlorbeer) zählen unter anderem Schwindel aufgrund von Kreislaufbeschwerden und Herzklopfen. Spartium scoparium (Besenginnster) wird in der Homöopathie bei Herzbeschwerden eingesetzt. Schwindel, Benommenheit und niedriger Blutdruck gehören zum Arzneimittelbild. Veratrum album (Weiße Nieswurz, Germer) hat sein Einsatzgebiet im Bereich von Herz und Kreislauf mit Schwäche. Einnahmeempfehlung: Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: 21 Tropfen bis zu 3-mal täglich über den Tag verteilt. Kinder von 6 bis 12 Jahren: 7 Tropfen in etwas Wasser verdünnt bis zu 3-mal täglich über den Tag verteilt. Zusammensetzung: China Dil. D6, Chininum arsenicosum Dil. D6, Convallaria Dil. D6, Crataegus Dil. D4, Kalium carbonicum Dil. D4, Laurocerasus Dil. D6, Oleander Dil. D6, Spartium scoparium Dil. D6, Veratrum album Dil. D4. Hinweis: Enthält 43 Vol.-% Alkohol.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Pflügerplex Adonis 346 H 100 Tabletten
9,98 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 01059366 Pflügerplex Adonis 346 H 100 Tabletten Pflügerplex® Adonis 346 H ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Beschwerden bei Herzschwäche Zusammensetzung Adonis vernalis Trit. D 3, Apocynum cannabinum Trit. D 3, Convallaria majalis Trit. D 3, Digitalis purpurea Trit. D 4, Kalmia latifolia Trit. D 3, Naja naja Trit. D 10, Urginea maritima Trit. D 3, Calciumbehenat (DAB), Kartoffelstärke. Quelle: Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Cor Plus-Injektopas® Ampullen
77,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Flüssige Verdünnung zur Injektion Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört: Zur unterstützenden Behandlung bei Herzschwäche mit Flüssigkeitsansammlung in Geweben. Zusammensetzung 1 Ampulle 2 ml enthält: Wirkstoffe Apocynum Dil. D3 200 mg Cactus Dil. D2 200 mg Convallaria majalis Dil. D3 200 mg Laurocerasus Dil. D3 200 mg Strophanthus Dil. D3 200 mg Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke. Dosierung Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren Akut : 2 ml täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Chronisch: 1-mal wöchentlich 2 ml intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren. Führen Sie mit Injektionen keine Selbstbehandlung durch. Die Injektionstherapie sollte von einem Arzt oder Heilpraktiker verabreicht werden.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
AKTIVON Hevert Kreislauftropfen 50 ml - Versand...
15,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Störungen des Kreislaufs können sich zum Beispiel bemerkbar machen in Form von Schwindel, Herzjagen, Müdigkeit, Antriebsschwäche, kalten Händen und Füßen oder Schwarzwerden vor den Augen. Die homöopathischen Wirkstoffe in Aktivon Hevert Kreislauftropfen helfen auf natürlich regulierende Weise bei schwächebedingten Kreislaufstörungen. Crataegus (Weißdorn) stabilisiert die Herztätigkeit, reguliert den Herzschlag und lindert Beschwerden wie verstärktes Herzklopfen oder leichten Druckschmerz. Camphora (Campher) wirkt vor allem auf die Muskulatur der Blutgefäße. In der Homöopathie ist es daher ein Standardmittel bei Kreislaufschwäche und niedrigem Blutdruck. Cola (Kolanuss) reguliert Kreislauf und Herzrhythmus. Bei Schwächezuständen wirkt es anregend. Kalium carbonicum (Pottasche) ist ein wichtiges Herz- und Stärkungsmittel. Sein Anwendungsspektrum reicht von schwachem Kreislauf und Herzschwäche bis hin zu körperlichen Erschöpfungszuständen.

Anbieter: Shopping24
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
AKTIVON Hevert Kreislauftropfen 100 ml
27,38 € *
ggf. zzgl. Versand

Störungen des Kreislaufs können sich zum Beispiel bemerkbar machen in Form von Schwindel, Herzjagen, Müdigkeit, Antriebsschwäche, kalten Händen und Füßen oder Schwarzwerden vor den Augen. Die homöopathischen Wirkstoffe in Aktivon Hevert Kreislauftropfen helfen auf natürlich regulierende Weise bei schwächebedingten Kreislaufstörungen. Crataegus (Weißdorn) stabilisiert die Herztätigkeit, reguliert den Herzschlag und lindert Beschwerden wie verstärktes Herzklopfen oder leichten Druckschmerz. Camphora (Campher) wirkt vor allem auf die Muskulatur der Blutgefäße. In der Homöopathie ist es daher ein Standardmittel bei Kreislaufschwäche und niedrigem Blutdruck. Cola (Kolanuss) reguliert Kreislauf und Herzrhythmus. Bei Schwächezuständen wirkt es anregend. Kalium carbonicum (Pottasche) ist ein wichtiges Herz- und Stärkungsmittel. Sein Anwendungsspektrum reicht von schwachem Kreislauf und Herzschwäche bis hin zu körperlichen Erschöpfungszuständen.

Anbieter: Shopping24
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot