Angebote zu "Goldtropfen" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

Goldtropfen Dhu S
9,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Goldtropfen Dhu S (Packungsgröße: 30 ml)Das Arzneimittel ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Anwendung bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Beschwerden bei leichter Herzschwäche, insbesondere im Alter.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten400 mg Crataegus (hom./anthr.)100 mg Aurum chloratum (hom./anthr.)100 mg Convallaria majalis (hom./anthr.)100 mg Strychnos ignatii (hom./anthr.)5 mg Arnica montana (hom./anthr.)Ethanol Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenbei Behandlung mit Herzglykosiden (z. B. Digitoxin, Digoxin).bei Kaliummangel im Blut (Hypokalämie).in der Schwangerschaft und Stillzeit.bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.bei Alkoholkranken.wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Arnika und andere Korbblütler oder einen der anderen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.DosierungFalls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene sollten 1- bis 3-mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.Eine maximale Dosis von 15 Tropfen pro Tag soll aufgrund der enthaltenen Menge an herzwirksamen Bestandteilen (Glykoside) nicht überschritten werden. Dauer der AnwendungAuch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel angewendet haben, als Sie solltenDie Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels kann zu einer Vergiftung durch die Maiglöckchen-Glykoside führen. Bei Überdosierung mit Maiglöckchen-Glykosiden sind die Symptome wie bei einer Digitalisvergiftung zu erwarten. Hauptsymptome sind Herzrhythmusstörungen, Übelkeit und Erbrechen, Sehstörungen, Benommenheit, Verwirrtheit und Halluzinationen. Bei Überdosierung benachrichtigen Sie bitte sofort einen Arzt. Er wird entscheiden, welche Gegenmaßnahmen gegebenenfalls erforderlich sind. Die Reihenfolge der therapeutischen Maßnahmen richtet sich nach dem Schweregrad der Vergiftung. Bei nur leichter Überdosierung reichen Absetzen des Präparates und eine sorgfältige Überwachung durch einen Arzt aus. Patienten mit bedrohlichen Herzrhythmusstörungen sollten unter kontinuierlicher Registrierung der Herztätigkeit (Monitoring) auf einer Intensivstation betreut werden. Wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel abbrechenEs sind keine schädlichen Auswirkungen zu erwarten, wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel abbrechen. Allgemeiner HinweisWenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeSie sollten die Tropfen eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise vor dem Schlucken einige Zeit im Mund behalten. Bei Bedarf können die Tropfen vor der Einnahme in etwas Wasser verdünnt werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlich:Der Bestandteil Convallaria majalis (Maiglöckchen) enthält herzwirksame Glykoside. AufGrund erhöhter Empfindlichkeit für Herzglykoside darf das Arzneimittel daher bei Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion, Schilddrüsenunterfunktion, Sauerstoffunterversorgung (Hypoxämie), Herzmuskelentzündung, nach Herzinfarkt und bei Störungen des Säure-Basen- und Elektrolythaushaltes (z. B. Hyperkalämie) nur unter ärztlicher Überwachung angewendet werden.Hinweis: Es bestehen von Mensch zu Mensch erhebliche Unterschiede in der Glykosidempfindlichkeit.Die Anwendung des Arzneimittels bei Herzschwäche sowie bei Erregungsleitungsstörungen und bei intravenöser Calcium-Therapie sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt diesbezüglich verordnete Arzneimittel.Bei unverändertem Fortbestehen der Krankheitssymptome über 6 Wochen oder bei Ansammlung von Wasser in den Beinen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder die Halsgegend ausstrahlen können, oder bei Atemnot ist eine rasche ärztliche Abklärung zwingend erforderlich.Wegen des Alkoholgehaltes soll das Arzneimittel bei Leberkranken nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitDas Arzneimittel darf in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Goldtropfen Dhu S (Packungsgröße: 30 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot